Logo Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem der deutschsprachigen Schweiz
Zentrum für Nanowissenschaft und Quantenwissenschaft (NEQST)

Zentrum für Nanowissenschaft und Quantenwissenschaft (NEQST)

Die Zentren für Nanowissenschaften und Quantenwissenschaften der Hebräischen Universität schliessen sich zusammen und werden ein hochmodernes gemeinsames Zuhause für Forschende und Labore.

Das Innovationsgebäude NanoscalE Quantum Science & Technology (NEQST) wird Experten der Nano- und Quantenwissenschaften zusammenbringen und ein hochmodernes gemeinsames Zuhause für ihre Labore und Geräte bieten. 

Die Forscher werden weiterhin von einem engagierten Team unterstützt, das erstklassige wissenschaftliche Kapazitäten bereitstellt, die bahnbrechende Forschung in den Bereichen Nanoelektronik, Nanophotonik und 3D-Druck von neuartigen Materialien und Geräten ermöglichen. Die Zusammenlegung der beiden Zentren in einem gemeinsamen Raum wird ein neues und beispielloses Mass an Innovation ermöglichen, indem Wissenschaftler aus beiden Bereichen zur Zusammenarbeit ermutigt und in die Lage versetzt werden, das Wissen und die Erfahrung des jeweils anderen zu nutzen. 

Mit NEQST reagiert die HUJ auf diese Herausforderung

Stellen Sie sich vor: Ein futuristischer Roboterarm, der die Funktionalität des menschlichen Arms imitiert, der komplexe Objekte greifen und komplizierte menschliche Gesten auszuführen.

Nachhaltige Energiesysteme, die so erschwinglich sind, dass sie selbst in den benachteiligten Regionen der Welt eingesetzt werden können. Eine Atomuhr, die Raumfahrzeugen helfen könnte in der Umlaufbahn autonom zu navigieren.

Obwohl wir über einen Grossteil des Wissens und der Software verfügen, die alles, was wir uns vorstellen können, aber die derzeitige Hardware ∼ von Menschen hergestellte Materialien und Geräte ∼ sind weit davon entfernt, die Funktionen zu bieten, die wir uns vorstellen.

Was wir brauchen, ist Nanoware. Die Verschmelzung neuer Konzepte in Nanomaterialien, Quanten-Engineering, Nanophotonik und Nano-Bio Disziplinen, um die nächste Generation von Elementen und Fähigkeiten zu Fähigkeiten zu schaffen.

Mit NEQST bündelt die HUJ Wissen und Erfahrung 

Die gemeinsame Unterbringung der Nanowissenschaftler und Quanteninformationsforscher der Hebräischen Universität in einem gemeinsamen Raum wird neue und noch nie dagewesene Innovationen ermöglichen, indem sie Wissenschaftler aus beiden Bereichen ermutigen und befähigen zu bündeln und das Wissen und die Erfahrung des jeweils anderen zu nutzen. Der Bau hat begonnen und wird voraussichtlich 2026 abgeschlossen sein.

Mehr zum Projekt

©Bild Y.Y. Granot Architects

«Wir sind Eins»

Um die vom Krieg betroffenen Menschen zu unterstützen, hat die Universität den Fonds «Wir sind Eins» eingerichtet. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung in dieser kritischen Zeit. Bitte klicken Sie hier um Ihre Spende online zu überweisen.

Prof. Yossi Buganim

Seine bahnbrechende Arbeit konzentriert sich auf die Entwicklung innovativer Methoden zur Umwandlung von Hautzellen in eine Vielzahl medizinisch relevanter Zelltypen.

➔ Lesen Sie mehr dazu

Im neuen Scopus Magazin lesen Sie, auf welch vielfältige Weise sich die HUJ dem Einsatz für Nachhaltigkeit widmet. Informieren Sie sich über die Vielzahl von Forschungen zu Themen wie Gesundheit, Tierschutz, Landwirtschaft und natürliche Ressourcen.

Studierende der Hebrew University of Jerusalem machen ein Selfie

Die Hebräische Universität Jerusalem auf Sozialen Medien

Unsere Aktivitäten

Diese Fakultäten der Hebräischen Universität Jerusalem werden von uns unterstützt. Werden Sie Mitglied und machen Sie mit.

Regenerative Medizin - das Yossi Buganim Lab
Das Yossi Buganim Lab
Revivim
Revivim - Zentrum für jüdische Studien
Wissenschaftler im Edmond und Lily Safra Zentrum für Hirnforschung (ELSC)
Edmond und Lily Safra Zentrum für Hirnforschung
Institut für Biochemie
Institut für Biochemie, Lebensmittelwissenschaft und Ernährung
Konfliktmanagment
Medizinische Fakultät
Dina-Ben-Yehuda
Prof. Dr. Dina Ben-Yehuda