Logo Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem der deutschsprachigen Schweiz
Die Geschichte der Hebräischen Universität Jerusalem

Die Geschichte der Hebräischen Universität Jerusalem

Die Hebräische Universität Jerusalem, die 1918 gegründet und 1925 offiziell eröffnet wurde, ist Israels wichtigste Universität und führende Forschungseinrichtung.

Die Hebräische Universität zählt international zu den hundert führenden Universitäten der Welt und steht an erster Stelle der israelischen Universitäten.
 
Die Anerkennung, die die Hebräische Universität erlangt hat, bestätigt ihren Ruf für Spitzenleistungen und ihre führende Rolle in der wissenschaftlichen Gemeinschaft. Sie legt Wert auf Exzellenz und bietet ein breites Spektrum an Studienmöglichkeiten in den Geistes- und Sozialwissenschaften, den exakten Wissenschaften und der Medizin. Die Universität fördert multidisziplinäre Aktivitäten in Israel und im Ausland und dient als Brücke zwischen der akademischen Forschung und ihren sozialen und industriellen Anwendungen.
 

Die Hebräische Universität hat sich zum Ziel gesetzt, öffentliche, wissenschaftliche, pädagogische und berufliche Führungskräfte auszubilden, die jüdischen, kulturellen, spirituellen und intellektuellen Traditionen zu bewahren und zu erforschen, und die Ausweitung der Grenzen des Wissens zum Nutzen der gesamten Menschheit. 

Die Hebräischen Universität Jerusalem − Die Fakten
Gegründet 1918 und eröffnet 1925

 
  • Sechs Hochschulstandorte
  • Sieben Fakultäten
  • Vierzehn Schulen
  •  Approx. 23.000 Studenten
  •  Tausend leitende Fakultätsmitglieder
  •  Mehr als Siebentausend angemeldete Patente
  •  Acht Nobelpreisträger
  •  Ein Fields-Medaillen-Gewinner in Mathematik
 
Zu den Gründern gehören: Albert Einstein, Martin Buber, Chaim Nahman Bialik, Chaim Weizmann.
 
Exzellenz
Die Hebräische Universität strebt nach Exzellenz, einem integralen Bestandteil ihres akademischen Lebens. Ihre herausragenden Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben in einer Vielzahl von Disziplinen beeindruckende Durchbrüche erzielt, und sie gehört zu den allerersten Gewinnern der wettbewerbsfähigen Stipendien des Europäischen Forschungsrats für junge Forscher. Ein Drittel aller wettbewerbsfähigen Forschungsstipendien, die in Israel vergeben werden, werden von Wissenschaftlern der Hebräischen Universität gewonnen.
 
Akademiker der Universität veröffentlichen häufig in angesehenen wissenschaftlichen Zeitschriften, und ihre Forschung hat in Israel und weltweit herausragende Auszeichnungen erhalten, darunter den Nobelpreis, die Fields-Medaille und den Israel-Preis. Die meisten Doktoranden in Israel haben ihren Abschluss an der Hebräischen Universität gemacht, und unsere Absolventen bekleiden Schlüsselpositionen in der Wissenschaft, im öffentlichen Dienst und in der Wirtschaft.
 
Das Leben auf dem Campus
In Jerusalem, einer der schönsten Städte der Welt, unterhält die Universität drei Campusse: den Mount Scopus Campus für die Geistes- und Sozialwissenschaften, den Edmond J. Safra Campus für exakte Wissenschaften und den Ein Karem Campus für medizinische Wissenschaften. Weitere Standorte sind die Fakultät für Landwirtschaft, Lebensmittel, Tiermedizin und Umweltwissenschaften in Rehovot, das Tierkrankenhaus in Beit Dagan und das Interuniversitäre Institut für Meereswissenschaften in Eilat.
 
Die Universität verfügt über drei Sporteinrichtungen, die zu den modernsten des Landes gehören, elf Bibliotheken, fünf Computerzentren, 6.000 Betten in Studentenwohnheimen und Dutzende von studentischen Aktivitätsgruppen, die sich mit Politik, Gesellschaft, Umwelt und mehr befassen.
 
 

«Wir sind Eins»

Um die vom Krieg betroffenen Menschen zu unterstützen, hat die Universität den Fonds «Wir sind Eins» eingerichtet. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung in dieser kritischen Zeit. Bitte klicken Sie hier um Ihre Spende online zu überweisen.

Prof. Yossi Buganim

Seine bahnbrechende Arbeit konzentriert sich auf die Entwicklung innovativer Methoden zur Umwandlung von Hautzellen in eine Vielzahl medizinisch relevanter Zelltypen.

➔ Lesen Sie mehr dazu

Im neuen Scopus Magazin lesen Sie, auf welch vielfältige Weise sich die HUJ dem Einsatz für Nachhaltigkeit widmet. Informieren Sie sich über die Vielzahl von Forschungen zu Themen wie Gesundheit, Tierschutz, Landwirtschaft und natürliche Ressourcen.

Studierende der Hebrew University of Jerusalem machen ein Selfie

Die Hebräische Universität Jerusalem auf Sozialen Medien

Unsere Aktivitäten

Diese Fakultäten der Hebräischen Universität Jerusalem werden von uns unterstützt. Werden Sie Mitglied und machen Sie mit.

Law HUJ Bibliothek
Aharon-Barak-Zentrum für interdisziplinäre Rechtsforschung
Juristische Fakultät
Juristische Fakultät
Institut für Biochemie
Institut für Biochemie, Lebensmittelwissenschaft und Ernährung
Konfliktmanagment
Medizinische Fakultät
Revivim
Revivim - Zentrum für jüdische Studien
Jüdisches Musikforschungszentrum
Forschungszentrum für Jüdische Musik
Regenerative Medizin - das Yossi Buganim Lab
Das Yossi Buganim Lab
Forschende in der Computer Medizin
Zentrum für Computermedizin
Wissenschaftler im Edmond und Lily Safra Zentrum für Hirnforschung (ELSC)
Edmond und Lily Safra Zentrum für Hirnforschung
Robert H. Smith Fakultät
Robert H. Smith Fakultät für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt
nano_art_Nurit
Wie die Computermedizin das Gesundheitswesen verändert